Was ist dieses WordPress von dem alle reden?

WordPress?

WordPress ist ein Content Management System (CMS), welches 2003 ursprünglich für die Erstellung und Pflege von Weblogs geschrieben wurde. WordPress wurde von Matt Mullenweg entwickelt und hat sich im Laufe der Jahre zu einem umfangreichen CMS System entwickelt. Als Content Management System ist ein System zu verstehen, dass für die Erstellung, Pflege und Organisation von Inhalten genutzt wird. Mit anderen Worten – Du kannst deine komplette Seite selber verwalten, Du kannst bloggen, Du kannst Fotos und Videos auf deine Seite packen – ohne programmieren können zu müssen! Genau das macht eigentlich den Hauptvorteil dieses Systems aus. Einmal ordentlich auf einem Webserver installiert und eingestellt, kann man relativ einfach Seiten erstellen und Blogposts verfassen, ohne das es dafür eines größeren Lernaufwandes bedarf.

Die Steuerung des Systems erfolgt über das sogenannte Dashboard. Hier können alle Menüs aufgerufen werden und alle Einstellungen vorgenommen werden. Wie man sich innerhalb des Dashboards bewegt und wie man Inhalte wie Beiträge und Seiten erstellt, wird in einem späteren Blogpost erläutert.

 

WordPress Dashboard
Dies ist ein Screenshot des WordPress Dashboards

 

 

 

Wie verbreitet ist WordPress?

WordPress hat im Bereich der Content Management Systeme einen Marktanteil von rund 60 % und ist damit das beliebteste CMS weltweit. Nutzer von WordPress veröffentlichten im Februar 2017 77 Millionen Blogposts und im April 2017 wurden über WordPress 23,29 Milliarden Seitenaufrufe generiert (Quelle Statista).  WordPress ist in diesem Segment also der klare Marktführer.

Ranking CMS Systeme Stand Juli 2017 - WordPress Marktführer CMS
Ranking der 10 Content-Management-Systeme (CMS) weltweit nach Marktanteil im Juli 2017 – Statista

 

Warum sollte man das System verwenden?

Die große Verbreitung von WordPress hat für den Nutzer bzw. Kunden viele Vorteile. Im Netzt gibt es unzählige Ressourcen, sei es für den „normalen“ Nutzer oder auch für Entwickler. Das System lässt sich noch erweitern, indem man sogenannte Plugins installiert und somit den Funktionsumfang  der Seite deutlich erweitern kann. Diese kleinen Programme bieten zusätzliche Features, z. B. für die Suchmaschinenoptimierung, für den Einsatz von Bildergalerien und vieles mehr. 

Das Design wird durch sogenannte Themes bestimmt, im Grunde sind Themes komplette Seitendesigns die man beliebig austauschen kann. WordPress enthält bereits sehr gute Themes, dazu gibts es noch unzählige weitere kostenfreie und kostenpflichtige Themes im Netz. Der Austausch eines kompletten Seitendesigns wird auf diese Art kinderleicht. Zudem kann man Entwickler mit der Erstellung eines individuellen Themes beauftragen, um sich vom Rest des Marktes absetzen zu können. Je nach Qualität des Themes sind bereits diverse Plugins und Zusatzfunktionen eingebaut, sodass man durch eine gute Auswahl des Themes eine sehr vielseitige Webseite erhalten kann.

 

Wie kann ich WordPress für meine Webseite nutzen?

Ob und wie WordPress eingesetzt werden kann, muss von Fall zu Fall geprüft werden. Viele Webhostingpakete beinhalten bereits die Möglichkeit WordPress Installationen direkt auf dem Server auszuführen. Ob und wie dies bei Euch möglich ist, können wir dann gerne zusammen prüfen und schauen, wie Ihr über diesen Weg zu einer flexiblen und zeitgemäßen Webseite kommt.

Ihr könnt mich unter der Telefonnummer 0209 17164331 oder unter der Mailadresse christian@balbach.biz erreichen, dann können wir gemeinsam einen Plan für Euren Einstieg in die WordPress-Welt entwicklen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.